Business Central – 3 Fragen, die Sie sich schon die ganze Zeit gestellt haben

 

René Fischer, Head of Product Management bei NEVARIS, hat drei wichtige Fragen rund um das aktuelle Mammutprojekt von NEVARIS Finance beantwortet: die Umstellung von Microsoft Dynamics Navision auf Microsoft Dynamics 365 Business Central.

Wir sind uns sicher: Diese Fragen haben Sie sich auch schon häufig gestellt.

 

3 wichtige Fragen zur Umstellung von Microsoft Dynamics Navision auf Microsoft Dynamics 365 Business Central

 

Was bezweckt Microsoft mit der Umstellung auf Dynamics 365 Business Central? Worum geht es Ihrer Meinung nach wirklich?

Wenn man ehrlich ist, dient die von Microsoft forcierte Umstellung auf Dynamics 365 Business Central vor allem dem Ziel, Navision als eines der weltweit führenden ERP-Systeme in die Cloud zu bekommen. Wenn man sich mal überlegt, wie viele Softwarehersteller überall auf der Welt auf Navision basierende Lösungen für Unternehmen in allen möglichen Branchen und Nischen geschaffen haben und wie viele Unternehmen dann wiederum diese Lösungen weltweit einsetzen, ist das eine echte Mammutaufgabe. Auch wenn der von Microsoft eingeschlagene Weg vermutlich jedem Softwarehersteller gerade die eine oder andere schlaflose Nacht bereitet, ist die zugrundeliegende Strategie absolut nachvollziehbar und auch richtig.

 

Warum ist es richtig, dass Microsoft Navision in die Cloud bringt?

Softwarehersteller entwickeln Cloud-Lösungen ja nicht, weil es technisch einfacher ist oder weil Cloud-Produkte besonders lukrativ sind. Cloud-Lösungen erfreuen sich seit vielen Jahren einer ständig steigenden Nachfrage, weil sich die Arbeitsweise in den Unternehmen verändert. Gerade komplexe Businessprozesse wie sie in einem ERP-System wie NEVARIS Finance abgebildet werden können, haben oft viele Prozessbeteiligte. Und nicht erst seit Corona wissen wir, dass es schon lange nicht mehr üblich ist, dass alle Mitarbeiter eines Unternehmens an einem Standort arbeiten und auf den gleichen Windows-Desktop zugreifen können. Für Microsoft ist es wichtig, Navision als Plattform für viele hunderttausende Unternehmen weltweit weiterhin attraktiv zu halten. Und das funktioniert nur, wenn man sich neuen Arbeitsweisen nicht versperrt, sondern moderne Technologien nutzt um den Anwendern der eigenen Produkte zu helfen, ihre Arbeit effizient zu erledigen.

 

Was bringt die neue Generation von Dynamics Business Central dem Anwender von NEVARIS Finance für Vorteile?

Für mich ist das Wichtigste, dass Unternehmen die NEVARIS Finance einsetzen nicht in einer Technologie-Sackgasse gefangen sind. Microsoft entwickelt die Navision-Plattform permanent weiter und mit Business Central sind selbst Unternehmen, die vor vielen Jahren in die Einführung von NEVARIS Finance investiert haben, plötzlich wieder auf einem technisch absolut modernen System, das weiter viele Jahre eingesetzt werden kann. Mit der webbasierten Oberfläche bietet Business Central Unternehmen die Möglichkeit, ihren Mitarbeitern eine moderne und ansprechende Arbeitsumgebung schaffen zu können. Das Arbeiten in NEVARIS Finance von unterschiedlichen Standorten, direkt von einer Baustelle oder auch aus dem Homeoffice erfordert keine Klimmzüge in der IT mehr: Browser öffnen, einloggen und arbeiten.

Das Schöne ist, das funktioniert von einem Notebook genauso gut wie von einem Tablet oder Smartphone. Darüber hinaus dürfen sich IT-Abteilungen darauf freuen, dass bei zukünftigen Updates von NEVARIS Finance kein Update der lokalen Arbeitsplätze mehr notwendig ist. Das Update wird ausschließlich am Server eingespielt und ist somit auch viel einfacher in großen Organisationen auszurollen. Last but not least, führt Microsoft mit Business Central das sogenannte Extension-Modell ein. Das heißt, zukünftig kann NEVARIS Finance viel einfacher als bisher um Funktionen erweitert werden, die Anwender in ihrem Alltag benötigen. Derzeit müssen alle Funktionen die sich an Kernfunktionen von NEVARIS Finance andocken, durch NEVARIS entwickelt werden. Zukünftig können externe Programmierer die vorhandenen Programmierschnittstellen nutzen und ohne Unterstützung von NEVARIS sehr schnell funktionale Erweiterungen zur Verfügung stellen die dann auch bei einem Update von NEVARIS Finance bestehen bleiben. Das ist ein enormer Fortschritt und entlastet unsere Kunden ungemein.

 

Wenn Sie weitere Informationen zum Thema Business Central haben möchten, besuchen Sie gerne unsere Business Central-Infoseite.

 

Bildnachweis: SFIO CRACHO/Shutterstock.com, NEVARIS

X