Neue Zentrale der NEVARIS Bausoftware

Neue Zentrale der NEVARIS Bausoftware

Einen neuen Standort hat die NEVARIS Bausoftware GmbH im Europa-Center in der Bremer Airport-Stadt gefunden. Das Unternehmen ist Teil der weltweit agierenden Nemetschek Group und produziert und vertreibt ganzheitliche baubetriebliche und baukaufmännische Softwarelösungen für Architekten und Bauunternehmen – vom kleinen Büro bis zum großen Baukonzern.

„Wir heißen ein weiteres innovatives Unternehmen an der Weser willkommen. Bremen hat mit seinen Qualitäten überzeugt“, begrüßte Staatsrat Ekkehart Siering vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen. „NEVARIS als Marktführer für Softwarelösungen im Bereich Bau hat hier die optimalen Bedingungen gefunden – von der passenden Fläche über das richtige Netzwerk bis hin zu den richtigen Rahmenbedingungen für die jetzigen und künftige weitere Angestellte.“

„Am neuen Standort arbeiten wir zukünftig mit 60 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, erklärt Geschäftsführer Daniel Csillag. Mit den drei weiteren Standorten Berlin, Karlsruhe und Salzburg beschäftigt das Unternehmen insgesamt 160 Mitarbeiter im deutschsprachigen Raum. „In den vergangenen  Jahren wuchs unser Unternehmensumsatz kontinuierlich um rund 10 Prozent pro Jahr auf über 20 Millionen Euro. Diesen Trend wollen wir in Bremen fortführen.“

Die Top-400-Bauunternehmen in Deutschland nutzen mehrheitlich NEVARIS-Software. „Diese Marktführerschaft planen wir nun in den Bereichen der kleinen und mittelständischen Anwender auszubauen. Dies kann nur durch neue Mitarbeiter, vor allem in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb und Marketing, geschehen“, so Csillag weiter. „Dadurch wurde auch die Entscheidung des Umzugs von Achim nach Bremen getroffen: Der neue Standort soll den Mitarbeitern eine bessere Anbindung und Lebensqualität bieten. Schließlich befindet er sich nicht nur strategisch günstig direkt am Flughafen, sondern auch in unmittelbarer Nähe zum Bremer Stadtzentrum und ist durch ÖPNV und den direkten Autobahnanschluss ideal an die umliegenden Städte und Gemeinden angebunden. Auch die Nähe zu Hochschule und Universität waren ausschlaggebend für die Standortwahl.“

Die Ansiedlung in Bremen wurde begleitet von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. „Mit NEVARIS begrüßen wir innerhalb der letzten zwei Monate bereits das zweite Unternehmen, das sich aus dem Umland hier im Europa-Center ansiedelt“, erläutert Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB.

Zentrales Thema bei NEVARIS ist das sogenannte Building Information Modeling (BIM). Dabei geht es um die digitale Transformation in der Bauindustrie. Mittels BIM werden alle gestalterischen, qualitativen, zeitlichen und wirtschaftlichen Vorgaben und Daten digital erfasst und vernetzt. Ein virtuelles dreidimensionales Gebäudemodell entsteht. Hinzu kommen bereits in der Simulation Zeit und Kosten als vierte und fünfte Dimension. Dies ermöglicht eine effiziente und transparente Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten über den gesamten Prozess des Planens, Bauens und Nutzens einer Immobilie. Hinzu kommen eine baubetriebliche Lösung für Baukostenplanung und Controlling sowie eine kaufmännische Software zur Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung. NEVARIS übernimmt so den kompletten Prozessablauf vom CAD-Modell bis zur Kosten- und Zeitplanung. Die Software der neuesten Generation unterstützt auch den Einsatz in der Cloud.

X