Baustelle digital, mobil, prozessorientiert: NEVARIS auf der BAU 2019

„Software für Vordenker“ präsentiert NEVARIS auf der Messe BAU. Mit seinen durchgängigen kaufmännisch-bautechnischen Lösungen deckt das Unternehmen alle Abläufe in Baufirmen und Architekturbüros nahezu jeder Größe ab. Ein wesentliches Thema für NEVARIS auf der BAU ist die Digitalisierung der Baustelle: Der Einsatz mobiler Endgeräte vor Ort sowie die schnelle Übergabe wichtiger Daten an Buchhaltung oder Bauleitung mithilfe von NEVARIS-Lösungen sorgen für geregelte Abläufe und rasche Prozesse im Unternehmen. Einen besonderen Fokus legt NEVARIS dabei auf mobile Zeiterfassung und Projektdokumentation mit der Software 123erfasst, die erstmals im neuen Design vorgestellt wird.

Die per Smartphone, Tablet oder Notebook in 123erfasst eingegebenen Daten lassen sich bequem in die bewährten kaufmännischen Lösungen NEVARIS Finance und Bau für Windows übertragen, wo sie weiterbearbeitet und in Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung oder Geräteabrechnung genutzt werden können. Zu den übertragenen Informationen zählen neben den Arbeitszeiten detaillierte Einträge über laufende Projekte. Diese einzelnen vor Ort angefertigten Bautagesberichte ergeben nach und nach ein umfassendes Bautagebuch, eine vollständige Dokumentation des Bauprojektes. 123erfasst ist leicht zu bedienen und kann sowohl per App als auch als Browserlösung genutzt werden. Auf der BAU stellt NEVARIS die modernisierte elegante Oberfläche der Software vor.

Neben der digitalen Baustellenanbindung zeigt NEVARIS seine Stärken in der Abbildung kompletter Prozesse von der Planung mit CAD-Programmen über grafische Mengenermittlung mit BIM (Building Information Modeling) bis zur Kalkulation und Bauabrechnung. Die Version 2019 R1 der NEVARIS-Produkte BIM, Build und Finance enthält eine Vielzahl anwenderfreundlicher Neuerungen, die auf der Messe eingesehen werden können.

Dazu zählen in der Bautechniksoftware NEVARIS Build eine nützliche Gesamtübersicht über lohn- und gehaltsgebundene Kosten / Stunden, Zuschläge, Geräte- und LV-Kosten sowie Arbeitserleichterungen in der Kalkulation (Rückgriffe). Eine erhebliche Verbesserung für Planer und Architekten ist die neue flexible Erstellung von Leistungsverzeichnissen – Gesamt-LVs oder LVs aus mehreren Gewerken – aus Kostenelementpositionen. Auch im Building Information Modeling setzt NEVARIS Akzente. Ein hilfreiches Modul ermöglicht das Zurückschreiben von Attributen in NEVARIS bearbeiteter 3D-Bauteile in das CAD-Modell. Weiterhin enthält die NEVARIS BIM-Lösung zahlreiche zusätzliche Content-Elemente sowie flexiblere TGA-Positionen.

 

Die NEVARIS Bausoftware präsentiert ihre Lösungen in Halle C5 am Stand 123.

 

 

Über die NEVARIS Bausoftware GmbH

Das Unternehmen entwickelt und vertreibt ganzheitliche Software für die Bereiche BIM (Building Information Modeling), Build (technischer Baubetrieb sowie Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung) und Finance (kaufmännischer Bereich). Das Kernprodukt NEVARIS deckt den kompletten Bedarf einer leistungsfähigen Software für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe ab.

Der deutsche Firmensitz ist in Bremen. Weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Karlsruhe, München, Leipzig, Lohne und Herne. In Österreich ist die NEVARIS Bausoftware GmbH in Salzburg ansässig. Im deutschsprachigen Raum beschäftigt die Firma rund 180 Mitarbeiter. Seit den 90er Jahren gehört die NEVARIS Bausoftware GmbH zur weltweit agierenden Nemetschek Group. Das Produkt NEVARIS wurde mit dem red dot Award (2013) und dem German Design Award 2016 ausgezeichnet. Durch die Übernahme der 123erfasst.de GmbH im Jahr 2018 ergänzt der Bereich mobiles Baustellenmanagement mit Zeiterfassung und Projektdokumentation über eine App das Leistungsspektrum des Software-Unternehmens.

 

Über die NEMETSCHEK Group

Die Nemetschek Group fördert die Digitalisierung in der Baubranche. Mit unserer Software können Architekten, Ingenieure, Bauunternehmen und Gebäudemanager vorausschauender planen, sicher und reibungslos Informationen austauschen und enger zusammenarbeiten. Bau- und Infrastrukturprojekte werden so effizienter und nachhaltiger durchgeführt. Dank der einzigartigen Holdingstruktur der Nemetschek Group können die 15 starken Marken unternehmerisch und marktnah agieren, Innovationen vorantreiben und eng mit ihren weltweit 2,7 Millionen Kunden zusammenarbeiten. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahre 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 2.500 Experten.