REFERENZEN

WOHNHAUSANLAGEN

KRAUCK-SYSTEMS ist ein international tätiger Dienstleister im Bereich Planprüfung, Projektsteuerung und Gutachtenerstellung bei Bauprojekten mit Investitionssummen ab 100 Mio. Euro. In einer Tochtergesellschaft entwickelt das Unternehmen Eigentumswohnhausanlagen und nutzt für die AVA NEVARIS Build.
„Das, was KRAUCK-SYSTEMS insgesamt anbietet, ist in keinem Leistungsbild – egal ob von Architekten, Fachplanern oder Projektsteurern – enthalten“, sagt Gerhart Zehetner, einer der beiden Geschäftsführer von KRAUCK-SYSTEMS, „Bei den Gutachten geht es vor allem darum, im Nachhinein festzustellen, wer der Verursacher von Bauzeit- und Baukostenüberschreitungen bei sogenannten Skandalbaustellen ist“. Auftraggeber sind öffentliche und private Investoren, Gerichte und Versicherungen.

Bei Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung setzt Krauck-Systems auf NEVARIS Build. „Wir erstellen ein Leistungsverzeichnis gemäß ÖNORM A2063 oder GAEB bei freien Formulierungen, berechnen die Mengen und versenden dann das Leistungsverzeichnis per E-Mail. Nach Erhalt der Angebote fügen wir die Preise ein und erstellen einen Preisspiegel. Das Leistungsverzeichnis wird angepasst, neuerlich versandt, bis es letztendlich zur Vergabe kommt“, beschreibt es Alfred Krauck, der für Technik und Planung zuständige Geschäftsführer bei Krauck-Systems.

Die Vorteile von NEVARIS Build sieht er in: „Sauberen ÖNORM-gerechten Leistungsverzeichnissen, der Kompatibilität mit den meisten Baufirmen, der modernen Oberfläche, dem einfachen Kopieren und Ändern von Leistungsverzeichnissen sowie dem Anlegen von Leistungsverzeichnis-Kopien in einem Projekt.“ Zwei Jahre lang hatte man mehrere Programme getestet und sich dann für NEVARIS Build entschieden.