Haus der Flüsse Titelbild

Haus der Flüsse, Havelberg

Regionalen Artenreichtum, wertvolle Auen-Landschaften und den vielfältigen Lebensraum für Pflanzen, Tiere, Menschen zwischen den Gewässern Elbe und Havel in einer Ausstellung zu präsentieren - diese Aufgabe wurde den kreativen Köpfen von ö_konzept (Zwickau, Halle) zuteil. Und die setzten für die erfolgreiche Umsetzung auf die Bausoftware NEVARIS Build. Im Rahmen des Weltprogramms „man and biosphere“ der UNESCO, der Bundesgartenschau 2015 (BUGA2015)  und des Konzeptes „Natura 2000“ entstand mitten im Biosphärenreservat Mittlere Elbe der etwa 130 Kilometer nordwestlich von Berlin gelegenen Hansestadt Havelberg das „Haus der Flüsse“.

Freigelände und Ausstellung ergänzen sich zu einem Gesamterlebnis. Während im Außenbereich sichtbare Phänomene der Landschaft und Natur betont werden, zeigt der Innenbereich Zusammenhänge und Besonderheiten. Die Inszenierungen sprechen alle Sinne an und bedienen sich unterschiedlichster Medien. Erleben und Erkunden hat Vorrang vor Lesen und Zuhören. Besucher von Klein bis Groß bewegen sich durch thematische Landschaften der Auen bis hin zum Fluss. Große Präsentationsräume wechseln mit verborgenen Nischen und Enklaven. Es gibt keinen vorgegebenen Rundgang, sondern thematische Abfolgen von Raumbereichen.

Hinter dem Konzept des „Haus der Flüsse“ steht ö_konzept, eine Agentur für integrierte Kommunikation, die eine schier unendliche Bandbreite an gestalterischen Aktionsfeldern abdeckt. Neben Strategiebildung, Produkt- und Kommunikationsdesign, Multimedia- und Web-Anwendungen, Werbung und Innenarchitektur ist die Konzeption und Planung von Museen und Ausstellungen ein wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt. In diesen fällt die Gestaltung des „Haus(es) der Flüsse“, ein Projekt, das den kompletten Neubau eines Infozentrums für das Biosphärenreservat Mittelelbe inklusive großer Ausstellungshalle, Multimediaräumlichkeit, Büro-, Sanitär, Technik- und Nebenräumen umfasste.

Die Bausoftware NEVARIS Build erwies sich für die „fließende Planung“ als zuverlässiger Partner, wie Detlef Ude, Innenarchitekt bei ö_konzept, erläutert: „Unsere Anforderung an AVA-Software ist aus zwei Gründen hoch. Zum einen wird die Software vom Planer als integraler Bestandteil des Gesamtprozesses genutzt. Zum anderen sind die qualitativen Standards für Ausschreibungen im öffentlichen Bereich ausgesprochen streng.“

NEVARIS habe, so der Innenarchitekt, die Erwartungen an die Software praktisch komplett erfüllt. Sein Team nutzte NEVARIS hauptsächlich zur Ausschreibung im Layout und zur Vergabe. „Das Programm ist zum Teil selbsterklärend. Die Bearbeiter unseres Hauses konnten sich die Lösung sukzessive durch gut aufbereitete Tutorials und im Bedarfsfall auch immer durch sehr gute persönliche Betreuung  aneignen und haben NEVARIS zum täglichen Werkzeug entwickelt.“ Und dieses Werkzeug soll auch für künftige Projekte der Agentur eingesetzt werden: „Wir werden bei ähnlich gelagerten Bauvorhaben wieder mit der NEVARIS Bausoftware arbeiten, Preis-/Leistung und die temporäre Nutzbarkeit entsprechen unserem periodischen Bedarf und haben uns überzeugt.“

NEVARIS Referenzprojekt Haus der Flüsse
NEVARIS Referenzprojekt Haus der Flüsse
NEVARIS Referenzprojekt Haus der Flüsse